Musikgarten Schlaitdorf – Allgemeine Geschäftsbedingungen

 

 

 

 

  1. Gegenstand der Allgemeinen Geschäftsbedingungen / Allgemeines

 

 

Für den Unterricht im Musikgarten Schlaitdorf gelten ausschließlich die nachstehenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen.

 

 

 

  1. Anmeldung

 

Für die Anmeldungen zum Unterricht sind die vom Musikgarten vorgehaltenen Anmelde­formulare zu verwenden. Nach Eingang der Anmeldung erhält jeder Schüler bzw. jede Schülerin vom Musikgarten eine Anmeldebestätigung.

 

Ein verbindlicher Unterrichtsver­trag kommt erst mit dem Zugang der Anmeldebestätigung zustande.

 

Vertragspartner ist die Lizenzierte Musikgartenlehrkraft Katrin Armborst, Friedrichstr. 9, 72667 Schlaitdorf.

 

 

 

  1. Kursgebühren

 

 

Es gelten die Kursgebühren, die im Internet unter https://www.musikgarten-schlaitdorf.de veröffentlicht werden sofern nicht anderes vereinbart, werden die Kursgebühren mit Zugang der Anmelde­bestätigung fällig.

 

 

 

  1. Kostenlose Schnupperstunde

 

 

Bei Neukunden gilt die erste Unterrichtsstunde als „Schnupperstunde“ (Probestunde) und ist kostenlos.

 

 

 

 

  1. Geschwisterkinder

 

Zwillinge erhalten eine Ermäßigung von 10% auf die Kursgebühr.

 

 

 

  1. Verhalten im Unterricht

 

Von den Kursteilnehmern wird erwartet, dass sie sich korrekt verhalten und die Anordnungen der Lehrkraft befolgen. Hier ist es aufgrund des Alters der Kinder wichtig, dass die Eltern hierfür entsprechend Sorge tragen und außer im Baby Musikgarten vorab gegessen und getrunken wird.

 

Sollte es während des Unterrichtes nötig sein, den Raum zu verlassen (z.B. Toilettengang) so sollte dies ruhig vonstatten gehen um die Kursdurchführung nicht zu stören. Im Baby Musikgarten ist es natürlich jederzeit möglich zu stillen oder das Fläschchen zu geben und zu wickeln (ggf. etwas abseits). Die Eltern haben dafür Sorge zu tragen, dass der Unterricht pünktlich (bitte spätestens 10 min vor Kursbeginn erscheinen) und regelmäßig besucht wird.

 

Die Teilnahme von Geschwistern oder anderen Begleit­personen ist nur in Absprache mit der Lehrkraft erlaubt. Aufgrund des Konfliktpotenzials sollten Geschwisterkinder nur im Ausnahmefall ( gleiche Altersgruppe oder Zwillinge) dem Unterricht beiwohnen und ggf. einem deren Alter entsprechenden Kurs besuchen.

 

 

 

  1. Ferien

 

 

An gesetzlichen Feiertagen und in den Ferien für allgemein bildende Schulen findet kein Unterricht statt. Dies hat keinen Einfluss auf die vereinbarte Unterrichtsgebühr. Es gelten die Schulferien des Landes Baden-Württemberg.

 

 

 

 

  1. Ausfall des Unterrichts/Krankheit

 

Der Kursteilnehmer verpflichtet sich, nicht zum Unterricht zu erscheinen, wenn er/sie so krank ist, dass für die Lehrkraft und anderen Kursteilnehmer eine unmittelbare Ansteckungsgefahr besteht. Die Unterrichtsgebühr bleibt hiervon unberührt.

 

Die Zahlungsverpflichtung besteht auch, wenn der/die Kursteilnehmer/in aus Gründen, die nicht von dem Musikgarten zu vertreten sind, am Unterricht nicht teilnimmt. Ein Nachleistungsanspruch des Kursteilnehmers gegenüber dem Musikgarten besteht in diesen Fällen nicht.

 

 

 

Bei längerer Erkrankung des Kursteilnehmers entfällt die anteilige Unterrichtsgebühr nach Ablauf von 6 Wochen.

 

 

 

Ist es der Lehrkraft krankheitsbedingt oder aus anderem wichtigen Grund nicht möglich, den Unterricht zu leiten, muss diese einen Ersatztermin für die ausgefallene Stunde nennen. Sollte in Ausnahmefällen beides nicht möglich sein, wird die anteilige Unterrichtsgebühr rückvergütet.

 

 

 

 

  1. Laufzeit des Vertrages / Kündigung

 

Die Laufzeit des Vertrages beträgt im Halbjahr Frühling/Sommer 16 Unterrichtsstunden und im Halbjahr Herbst/Winter 16 Unterrichtsstunden. Der Vertrag kann während der Dauer der Laufzeit nicht gekündigt werden. Das Recht zur außerordentlichen Kündigung aus wichtigem Grund (z. B. Umzug oder dauerhafte Erkrankung, die eine weitere Teilnahme am Kurs un­möglich macht) bleibt bei allen Unterrichtsverträgen unberührt. Die Kündigung bedarf zu ihrer Wirksamkeit der Schriftform. Bei verspätetem Einstieg in den Kurs wird eine anteilige Kursgebühr fällig, die entsprechend der dann noch verbleibenden Stundenanzahl im Halbjahr berechnet wird.

 

 

 

  1. Haftung

 

Schadensersatzansprüche der Schüler sind ausgeschlossen, soweit nachfolgend nichts anderes bestimmt ist. Der vorstehende Haftungsausschluss gilt auch zugunsten der gesetz­lichen Vertreter und Erfüllungsgehilfen des Anbieters, sofern der Schüler/die Schülerin Ansprüche gegen diese geltend macht. Von dem vorstehenden Haftungsausschluss ausge­nommen sind Schadensersatzansprüche aufgrund einer Verletzung des Lebens, des Körpers, der Gesundheit und Schadensersatzansprüche aus der Verletzung wesentlicher Vertragspflichten. Wesentliche Vertragspflichten sind solche, deren Erfüllung zur Erreichung des Ziels des Vertrags notwendig ist. Von dem Haftungsausschluss ebenfalls ausgenommen ist die Haftung für Schäden, die auf einer vorsätzlichen oder grob fahrlässigen Pflichtver­letzung des Musikgarten Schlaitdorfs, seiner gesetzlichen Vertreter oder Erfüllungsgehilfen beruhen.

 

 

 

  1. Datenschutz

 

 

Die uns übermittelten personenbezogenen Daten werden ausschließlich zur Planung und Durchführung des Unterrichts gespeichert und verarbeitet. Die Bestimmungen des Daten­schutzgesetzes werden eingehalten. Für den Fall, dass der Schüler / die Schülerin zunächst in die Zusendung von Informationsmaterial eingewilligt hat, zu einem späteren Zeitpunkt keine weiteren Informationen der Musikschule mehr erhalten möchte, kann er/sie der Zusendung von Informationsmaterialien jederzeit bei der lizenzierten Musikgartenlehrkraft Katrin Armborst Musikgarten Schlaitdorf per E-Mail an musikgarten-schlaitdorf@gmx.de widersprechen.

 

 

 

  1. Salvatorische Klausel

 

 

Sollte eine der vorstehenden Bedingungen unwirksam sein oder werden, so wird dadurch die Gültigkeit der übrigen Bestimmungen nicht berührt.

 

 

 

 

 

(Stand: 12.02.2018)